Tipps und Hinweise

Das persönliche Gespräch ist durch nichts zu ersetzen!
Bitte zögern Sie nicht, kontaktieren Sie uns. Wir sprechen gerne mit Ihnen!

Krankenhäuser in unserer Region

HELIOS Klinikum Pforzheim GmbH
Siloah St. Trudpert Klinikum
Krankenhaus Mühlacker – Enzkreis Kliniken gGmbH
Krankenhaus Neuenbürg – Enzkreis Kliniken gGmbH
Klinik Öschelbronn
HELIOS Klinikum Pforzheim GmbH

Kanzlerstraße 2-6
75175 Pforzheim

Tel. 07231/969-0
Fax 07231/969-2417

info.Pforzheim@helios-kliniken.de
www.helios-kliniken.de/pforzheim

Termine nach Vereinbarung.
Sollte ein Erstgespräch während des stationären Klinikaufenthalts nicht stattgefunden haben, können Sie sich auch noch nach der Entlassung an den Sozialdienst wenden.

Das Büro finden Sie im Untergeschoss des Hauptgebäudes.

Sozialdienst/Sozialberatung

Siloah St. Trudpert Klinikum

Wilferdinger Straße 67
75179 Pforzheim
Telefon 0 72 31 / 4 98-0
www.direktion@siloah.de

Sollte ein Erstgespräch während des stationären Klinikaufenthalts nicht stattgefunden haben, können Sie sich auch noch nach der Entlassung an den Sozialdienst wenden. Termine nach Vereinbarung.
Das Büro finden Sie im Untergeschoss des Hauptgebäudes.

Sozialdienst/Sozialberatung

  • Andrea Staib
    Dipl. Sozialpädagogin (FH)
    Telefon 0 72 31 / 4 98-92 70
  • Uta Klittich
    Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
    Telefon 0 72 31 / 4 98-92 74
  • Ines Lehmann
    Dipl. Sozialpädagogin (FH)
    Telefon 0 72 31 / 4 98-92 73
  • Inke Jensen
    Sozialpädagogin (BA)
    Telefon 0 72 31 / 4 98-92 71
Krankenhaus Mühlacker – Enzkreis Kliniken gGmbH

Hermann Hesse Straße 34
75417 Mühlacker
Telefon 0 70 41 / 15-1
www.enzkreis-kliniken.de

Das Büro finden SIe im Erdgeschoss nach dem Haupteingang rechts.
Termine nach Vereinbarung. Sollte ein Erstgespräch nicht während der stationären Klinikaufenthalts stattgefunden haben, können Sie sich auch noch nach der Entlassung an den Sozialdienst wenden.

Sozialdienst/Sozialberatung

  • Birgit Hackner
    Sozialpädagogin (FH)
    Telefon 0 07 41 / 15-1
  • Regina Weber
    Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
    Telefon 0 07 41 / 1 55 08 25
  • Uta Klingel
    Dipl. Sozialpädagogin (BA)
    Telefon 0 07 41 / 1 55 08 25
Krankenhaus Neuenbürg – Enzkreis Kliniken gGmbH

Marxzeller Str. 46
Telefon 0 07 82 / 7 91-1
75305 Neuenbürg
www.enzkreis-kliniken.de

Sozialdienst/Sozialberatung

  • Frau Iris Paffrath
    Telefon 0 70 82 / 79 65 22 17
Klinik Öschelbronn

Centrum für integrative Medzin und Krebstherapie

Am Eichhof 30
Telefon 0 72 33 / 68-0
75223 Niefern-Öschelbronn
www.klinik-oeschelbronn.de

Wichtige Hinweise Schritt für Schritt

Schwerbehindertenausweis steht Ihnen zu.
Zuwendungen/Finanzielle Notlage
Medizinische Rehabilitationsmaßnahme
Schwerbehindertenausweis steht Ihnen zu.

Für die Beantragung wenden Sie sich an den sozialen Dienst im Krankenhaus, an das örtliche Rathaus oder an das zuständige Landratsamt. Hier erhalten Sie ein entsprechendes Formular. Je nach Einstufung stehen Ihnen bestimmte Vergünstigungen zu.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

Landratsamt Enzkreis – Versorgungsamt
Zähringer Allee 3
75177 Pforzheim
Telefon 0 72 31 / 3 08-15 49 oder -15 51 und -15 27
landratsamt@enzkreis.de
www.enzkreis.de

Zuwendungen/Finanzielle Notlage

Wenn Sie aufgrund einer Krebserkrankung in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind, kann Ihnene unter bestimmten Voraussetzungen eine finanzielle Unterstützung – Zuwendung gewährt werden.

Ihre Krankenkasse berät Sie und klärt Sie auf über Fragen wie:
Kostenübernahme oder Zuzahlung bei Fahrtkosten zum Arzt, zur Chemotherapie oder zur Strahlentherapie, Rezept für eine Perücke, Erstversorgung Spezialbüstenhalter, Badeanzug, Haushaltshilfe, Heilmittel, Verbandsmittel, Krankengeld, Pflegeversicherung, sonstige Hilfsmittel sowie Rehasport.

Antragstellung bei:

  • Krebsverband Baden-Württemberg e. V.
    Adalbert-Stifter-Straße 105
    70437 Stuttgart
    Telefon 07 11 / 84 81 07 70
    www.krebsverband-bw.de
  • Deutsche Krebshilfe e. V.
    Thomas-Mann-Straße 40
    53111 Bonn
    Telefon 02 28 / 7 29 90 95
    www.krebshilfe.de
Medizinische Rehabilitationsmaßnahme

… kann wenn keine Folgebehandlung mehr notwendig ist, während des Klinikaufenthalts über den Sozialdienst beantragt werden, sog. Anschlussheilbehandlung AHB. Erfolgt eine Chemotherapie in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Krankenhaus, kann der Rehaantrag über den dortigen Sozialdienst erfolgen.
Wird die Chemotherapie im niedergelassenden onkologischen Bereich verabreicht, wenden Sie sich an Ihren Fach- oder Hausarzt.

Schließt die Behandlung mit einer Strahlentherapie ab, ist für die Beantragung bzw. die Einleitung der Rehamaßnahme immer die weiterbehandelnde Strahlenpraxis oder Klinik zuständig.
Ansprechpartner/in sind Ihr/e Artz oder Ärztin, Krankenkasse oder eine psychosoziale Beratungsstelle.

Servicestellen:

  • Servicestelle für Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung
    Freiburger Straße 7
    75179 pforzheim
    Telefon 0 72 31 / 93 14 20
  • Deutsche Rentenversicherung Bund, früher BfA
    10704 Berlin
    Telefon 0 30 / 8 65-1

    • Beratung für Krebspatienten:
      Telefon 0 30 / 8 65-2 58 51
      Hotline 08 00 / 100 04 80 40
Menü